Kommentare zum Ort Koeln

Eine Seite zurück | Strassenstrich - Strichweb.com Startseite | Neuen Ort mitteilen | Strichweb-Schlagzeilen | News | Kontakt | Eine Seite vor

Benutzername schützen | Kommentar abgeben


ARCHIV: Die Kommentare vor dem 22.06.02 anzeigen

Kommentare 1 bis 50 (5123 gesamt) >>

Seite:
1234567891011121314151617181920
2122232425262728293031323334353637383940
4142434445464748495051525354555657585960
6162636465666768697071727374757677787980
81828384858687888990919293949596979899100
101102103                 

Eingetragen von Strichweb-News am 23.10.2014 um 17:45 Uhr
Legaler Straßenstrich in Köln: Prostitution unter Polizeischutz

Zum Artikel

Mädchen, Herren und Paare treffen sich zu Freificks - Hier gehts zur Liste

Legaler Straßenstrich in Köln: Prostitution unter Polizeischutz Viel Verkehr auf dem Parkplatz: Straßenstrich im Thiener Feld erregt Gemüter Forderung: "Jeden Kauf von Sex verbieten" Viele Puffs könnten schliessen Berlin: Skandal im Stadtteil – der käufliche Sex an der Straße

News.Strichweb.com Startseite

Eingetragen von Hutzelmann am 19.05.2013 um 13:12 Uhr
In Köln?

Gerne möchte ich nach längerer krankheitsbefdingter Abstinenz OLGA wiedersehen.
Ein sehr kleine Russin, lieb und mittlerweile ca. 35 Jahre alt.
Weiß jemand ob sie noch in Köln werkelt?
Danke für die Mühe des Lesens und der Berichterstattung.

Eingetragen von Strichweb-News am 25.03.2013 um 10:20 Uhr
Köln: Sperrbezirk: Prostitution sorgt für Diskussionen

Zum Artikel

Eingetragen von Strichweb-News am 20.02.2013 um 09:18 Uhr
Kölner Norden: Drogenhändler am Straßenstrich aufgegriffen

Zum Artikel

Eingetragen von Strichweb-News am 21.01.2013 um 13:43 Uhr
Köln: Gericht entscheidet - Schlappe für Sex-Steuer

Zum Artikel

Eingetragen von Strichweb-News am 05.12.2012 um 11:45 Uhr
Kampf um besten Platz - Rabiate Huren: Prügelei auf dem Straßenstrich

Zum Artikel

Mädchen, Herren und Paare treffen sich zu Freificks - Hier gehts zur Liste

Legaler Straßenstrich in Köln: Prostitution unter Polizeischutz Viel Verkehr auf dem Parkplatz: Straßenstrich im Thiener Feld erregt Gemüter Forderung: "Jeden Kauf von Sex verbieten" Viele Puffs könnten schliessen Berlin: Skandal im Stadtteil – der käufliche Sex an der Straße

News.Strichweb.com Startseite

Eingetragen von Strichweb-News am 22.11.2012 um 09:58 Uhr
Köln: Kampf um besten Platz - Rabiate Huren, Prügelei auf dem Straßenstrich

Zum Artikel

Eingetragen von Leverkusener am 28.10.2012 um 12:35 Uhr
Eintrachtstr.80

Hallo Mitstecher,

Hier noch ein Tip von mir, Andrea, Zi10
Sie werkelt schon seit fast 3 Jahren in der E80.
Sehr nett, bu**en kann sie mit sehr viel gefühl,
Sie ist sehr nett, mann kann ihre rasierte Fot*e
anfassen,beim bla*en legt sich Andrea auf einen, sodass man ihre rasierte Mu***i sehen kann.
Aussehen, knabenhaft, Körbchengrösse A,
Andrea kommt aus Rumänien.
Bitte seit nett zu ihr.

Eingetragen von Puffgänger am 27.09.2012 um 18:13 Uhr
Eintrachtstr. 80 / Eigelstein / Stella

Stella werkelt wieder in der E80.In der Hüfte
etwas mehr geworden, aber immer noch eine Granate.
Der Analverkehr ist super, nee Kakaobunker, einfach klasse.
Stelle ich komme wieder, einfach geil.
Zimmer 4,

Eingetragen von Strichweb-News am 13.08.2012 um 08:41 Uhr
Einmaliges Projekt: Wissenschaftler erforschen Kölns Straßenstrich

Zum Artikel

Eingetragen von Strichweb-News am 16.06.2012 um 16:45 Uhr
Strassenstrich: Straßenstrich in die Box verlegt - wie Salzburg von Köln lernen kann

Zum Artikel

Mädchen, Herren und Paare treffen sich zu Freificks - Hier gehts zur Liste

Legaler Straßenstrich in Köln: Prostitution unter Polizeischutz Viel Verkehr auf dem Parkplatz: Straßenstrich im Thiener Feld erregt Gemüter Forderung: "Jeden Kauf von Sex verbieten" Viele Puffs könnten schliessen Berlin: Skandal im Stadtteil – der käufliche Sex an der Straße

News.Strichweb.com Startseite

Eingetragen von Strichweb-News am 16.06.2012 um 16:44 Uhr
Auch Freier ertappt...: Steuer-Razzia in Bordellen in Köln und Bonn

Zum Artikel

Eingetragen von Dannybw am 08.06.2012 um 21:31 Uhr
Frechen

Am selben Platz? war da öfters auch Abends und habe leider kein Mädchen angetroffen :(
Oder gibt es jetzt einen anderen Ort?

Eingetragen von Nina am 02.06.2012 um 02:39 Uhr
wohnwagen wieder in frechen

die wohnwagen in frechen sind wieder da.

von nachmittags bis abends spät sind die Mädels dort wieder anzutreffen.


Nina

Eingetragen von Dannybw am 03.04.2012 um 20:17 Uhr
Wo sind Die Wowa´s?

Hallo Mitstecher,

habe öfters in meiner Mittagspause am Bürger King in Frechen vorbei geschaut. Leider ist da alles abgesperrt....hat einer eine Ahnung wo die Mädels hin sind? Danke =)

Eingetragen von Strichweb-News am 03.03.2012 um 09:48 Uhr
Köln: Ortstermin auf dem Straßenstrich

Zum Artikel

Mädchen, Herren und Paare treffen sich zu Freificks - Hier gehts zur Liste

Legaler Straßenstrich in Köln: Prostitution unter Polizeischutz Viel Verkehr auf dem Parkplatz: Straßenstrich im Thiener Feld erregt Gemüter Forderung: "Jeden Kauf von Sex verbieten" Viele Puffs könnten schliessen Berlin: Skandal im Stadtteil – der käufliche Sex an der Straße

News.Strichweb.com Startseite

Eingetragen von Strichweb-News am 07.02.2012 um 15:35 Uhr
Das Huren-Hochhaus

Zum Artikel

Eingetragen von flyingturtle am 21.01.2012 um 16:43 Uhr
Tagsüber

Hi,

wo ist in Köln und Umgebung tagsüber was geboten?
Kein Laufhaus. Straße, WoMo,...

Gruss
FT

Eingetragen von Strichweb-News am 17.01.2012 um 12:38 Uhr
Köln: Am Kölnberg - Prostitution im absoluten Halteverbot

Zum Artikel

Eingetragen von Puffgänger am 25.12.2011 um 18:21 Uhr
Eintrachtstr. 80 / Eigelstein

Hallo zusammen,

Hier wieder eine Tipp von mir, für o.g. Location.
War heute in der E80, um mal wieder nach einer
gutaussehenden Dame Auschau zu halten.
War mal wieder fündig geworden. Kann Euch folgende Frau
empfehlen. Zimmer 9, Name Anna, Polin kann super bla*en, fi**en sowieso. Echt Geil !!!



Eingetragen von Strichweb-News am 19.12.2011 um 09:14 Uhr
Köln: Brutaler Zuhälter (30) festgenommen

Zum Artikel

Eingetragen von Strichweb-News am 14.12.2011 um 19:16 Uhr
Köln: Herzversagen - Mann (50) stirbt im Pascha

Zum Artikel

Eingetragen von Admin am 01.12.2011 um 08:52 Uhr
Strassenstrich Köln: Ruhe im Sperrbezirk

Zum Artikel

Eingetragen von Puffgänger am 06.11.2011 um 10:01 Uhr
Eintrachtstr. 80 / Eigelstein

War mal wieder im Eigelsteinviertel unterwegs,
um mal wieder meinen Sack zu leeren.
Seit über 2 Jahren werkelt eine Rumänin
22 Jahren, schlank, Körbchengrösse A in
der E80. Was das Bumsen angeht, ist sie eine
Rakete, allerdings Bla*en könnte etwas besser
sein. Sie ist sehr nett und nicht zickig.
Während sie bläst, darf man ihre rasierte
Pflaume fingern.
Für 30 Teuro ein guter Service.
Name Andrea, Zimmer 10.
Also gut Stich.

Eingetragen von Nina am 03.06.2011 um 12:43 Uhr
am Eifeltor

Einige sind vom Militärring und vom Robinienweg aus nach Frechen gezogen.
Andere Frauen, auch viele Bulgarinnen, stehen nun mit ihren Wohnwagen am Eifeltor.

Zum Beispiel Lucy, Vivien und Kasha. Von den Bulgarinnen sind sieben am Eifeltor. Dabei eine Nicky über die viel Gutes zu lesen ist.

Kati vom Hirschgraben steht nun auch am Eifeltor.

Nina

Eingetragen von red1 am 01.06.2011 um 17:32 Uhr
Gefunden

Hi Leute

so ich bin fündig geworden, wie bereits informiert sind die Mädels oder ein Teil davon
nach Frechen hinter Burger King gezogen. Es sind so etwa 8-10 Wowa´s. Meine Favoritin die kleine
Asiatin hat den ersten Wowa auf der linken Seite.
War natürlich bei ihr, is klar. 40 Eurosn für
koplett mit ein wenig Vorspiel, und sie hat mich ordentlichts durch genudeld.
Wiederholungfaktor 1000%
Seit nett zur ihr wenn Ihr sie besucht, sie hat´s auf jeden Fall verdient denn sie hat still

frivole Grüsse


Eingetragen von red1 am 31.05.2011 um 19:28 Uhr
Millitärring

Hallo Gemeinde

hatte vor ca. 4Wochen, als die Mädels noch am Mili waren Kontakt zur einer Asiatin war der 5te oder 6te Wowa, auf der rechten Seite aus Richtung Eifletor
Supertolles Mädels 40Euronen für Franze und GV
war Super drauf incl.Reiten.
Kann sie nur weiter empfehlen,sie ist schlank und hat lannges Haar. wo mann Sie jetzt findet, keine Ahnung

lieben Gruß

Eingetragen von red1 am 31.05.2011 um 18:01 Uhr
Hallo Gemeinde

ich hatte letztlich alls die Mädels noch am Mili
standen einen supper kontakt zu einer Asiatin, Weis einer ob Sie auch mit nach Kerpen ist ,oder kann mir einer sagen wo ich sie finde, es war nämlich ein verdamt guter Schup

Eingetragen von 6junkie am 09.05.2011 um 13:43 Uhr
heatstrokes

Vielen Dank

Eingetragen von heatstrokes am 04.05.2011 um 15:00 Uhr
sie sind auf der kölner str. Hinter Burgerking in Frechen umgezogen.

Eingetragen von 6junkie am 03.05.2011 um 16:20 Uhr
@ all

Hat der Abschaum der Stadt es geschafft, alles zu zerstören. War heute nachmittag in Köln Süd unterwegs, alles absolut tot !! Keine Wohnwagen mehr, noch nicht mal unsere Schwarzmeerflotte auf dem Parkplatz. Weiß jemand, wo die Szene jetzt hingezogen ist?? Gruß an alle, die mit leiden !

Eingetragen von Franzfilisur am 19.04.2011 um 11:54 Uhr
@Baron

Danke für deinen Bericht, aber wo genau soll das sein?
Auf dem Aldiparkplatz oder wo.
Meld dich noch mal.

An alle anderen:
Wer kennt die kleine Schwarzhaarige, die neuerdings am Militarring steht. Heute ganz in schwarz, letztens ganz in weiss, dann mal mit Shirt und Jeansrock

Eingetragen von Puffveteran am 17.04.2011 um 15:56 Uhr
Jaima im Wowa Nähe Heeresamt

Nach einem Blitzbesuch des Eroscenter Brühl schaute ich bei den Am Kölnberg belegenen Hochhäusern vorbei, entschloss mich aber dann regelrecht schnell, den Am Heeresamt noch stehenden Wohnwagen einen Besuch abzustatten – wer weiß, wie lange dort noch Wohnwagen stehen. Vor Ort war richtig viel los; Autos, Fußgänger, Freier, Frauen.

Vor Ort erlebte ich eine kleinere Schlägerei unter Frauen, eine Bulgarin war mit einer Rumänin in Streit geraten. Backpfeifen machten die Runde. Blaulicht im Rotlicht. Wir Suchenden nahmen das alles ganz gelassen. Ich mag Blaulicht. Blau ist ja schon an sich sehr schön.

Es war der vierte Wohnwagen von oben, wenn man aus Richtung Eifeltor kommend dann rechts die kleine Abzweigung zum Heeresamt befährt. Hinter dem Wohnwagen befindet sich in einiger Entfernung einer der Pfeiler einer Fußgängerüberbrücke.

Jaima hatte mich angepflaumt, ich würde jetzt schon geraume Zeit gucken, gucken und gucken. Sie war gestresst, hatte sich eine Ohrfeige von ihrer bulgarischen Kollegin gefangen, zog pausenlos an einer Zigarette. Autos fuhren vorbei und Jaima kam immer mal wieder aus ihrem Wowa heraus, um ihre Preise von 20-30-40-50 (FM/GV/beides/30 Minuten) zu benennen. Oh Mann, dieser geile A*sch ihrer KF32 (vielleicht auch nur KF30) – lediglich in einen knappen weißen Slip verpackt mit oben rum weißen BH, zeitweise trug sie auch noch zusätzlich eine weiße Bluse oben rum, weiße High Heels, weißes Stirnband.

Dann stand Jaima wieder in der Öffnung ihres Wohnwagens an einer Kippe ziehend. Wir hielten etwas small talk, ich erfuhr, dass sie aus Rumänin stammt, sich gerade mit ihrer Kollegin von links gestritten habe (ging es hier vielleicht um AO? Die Freundin sagte nämlich so viel, dass sie es selbst mit Ihrem Mann nur mit Gummi macht… so viel hatte ich mitbekommen) und ob ich nicht Lust hätte. Ich schaute sie so an und hatte doch schon richtig Lust, also ging es zu ihr in den Wohnwagen. Zum Testen wählte ich die 30 Teuros-Variante fürs Vögeln (20 Minuten), klärte vorher aber ab, nur zu bleiben, wenn sie sich komplett nackt macht. Gebongt. Ich vernahm ein imaginäres Kassenzeichen mit einem anschließenden Rasseln, das mit dem Schließen der Kassenschublade kulminiert. Ein Phantomgeräusch.

Im Wagen standen überall Teelichter und ein mittels Propangas betriebener Heizoffen (Glühdrähte). Beim Entkleiden musste man solchermaßen höllisch aufpassen aufgrund offen brennender Teelichter sich nicht abzufackeln. Der Express letzter Woche lässt grüßen. Von wegen Brandstiftung.

Nackt vor mir auf dem Bett liegend erblickte ich eine sehr hübsche schlanke, 170 cm messende DL aus Rumänin mit schönen kleinen Boobs, geilen Nippeln, rasierter Musche, schwarzen schulterlangen Haaren mit Locken, filigrane Beine. Geil. Ich stand vor Jaima und ließ mir erstmal den Schw**z massieren, Sack und Eier kraulen. Nach Montage des Gummis ging es aufs Bett, mann ist das eng hier. Ich fragte nach Reiten, nein macht sie nicht. Löffelchen, nein macht sie nicht. Dann Missionar eben. 05 Minuten ging das so, gar nicht mal unangenehm, nur unangenehm für die Handgelenke, die mit geballten Fäusten einen auf der Hartholzplatte abstützen, auf der keine Matratze lag, sondern nur eine Art Decke als Matratzenersatz. Spartanisch.

Bin dann aufgestanden und hab mich vor das provisorische Bett gekniet und Jaima an mich ran gezogen; in dieser Ausrichtung ließ es sich dann richtig gut bu**en. Zwischendurch mal ihre Nippel geflasht und nach weiteren 15 Minuten die Tüte befüllt. Ich hab noch ein gutes Gefühl devoten Fi*kens und will mich gerade anziehen, kommt ihrerseits doch ein Versuch des Nachkoberns. Ich sei eine halbe Stunde bei ihr gewesen, sie wolle noch 20 Teuros haben. Ach wie nett. Hab ihr erklärt, nur 20 Minuten bei ihr gewesen zu sein, was auch mein prüfender Blick auf die Uhr bestätigte. Dennoch versuchte sie es wieder. Hab mich nett aber bestimmt von ihr verabschiedet und bin dann gegangen. Es mag sein, dass für die vor Ort anwesenden Mädels – so auch Jaima – die Geschäfte schon mal besser liefen. Dann aber den Versuch zu starten, Freier nach dem Vögeln abzuzocken, weil diese angeblich länger verweilt hätten, geht gar nicht. Aufgrund nachträglichen Abzockversuchs werde ich Jaima nicht mehr besuchen.

Eingetragen von Baron am 10.03.2011 um 09:34 Uhr
Aldi Meschenich

Waram Wochenden von meiner Rücktur,noch was zu trinken holen, in den besagten geschäft, am tor stand wohl die kleine womit es der Puffveteran zu tun hatte. Jetzt hat sie dazu gelernt. für 30 Franz für 40 depptroat, und 50 GV für 60 mit fisten.kommt auch mit nach hause wenn es die zeit zulässt.Es geht doch,.... fi.. gut. werde wohl nochmal hinfahren, grins

Eingetragen von Puffveteran am 29.01.2011 um 16:29 Uhr
Aldi/Am Kölnberg (Köln-Meschenich)

In Bonn war gestern nichts los; eigentlich wollte ich nicht nach Köln. Die Kilometer, der Sprit, wahrscheinlich auch dort nix. Trallala.

Einige Kölner DL rumänischer, bulgarischer und deutscher Herkunft versuchten einen am Heeresamt sowie Robinienweg davon zu überzeugen:

„Schatzi 40 Teuros alles gut, 30 Minuten – 60 Minuten – solange du willst, alle Stellungen, kein Problem…“

Ich lehnte misstrauisch ab und die Reaktion war dann entsprechend – was ich mir einbilden würde und überhaupt – ich solle mich – merde – verpissen. Ich hatte mich bereits verpisst.

Bin dann zum Kölner Aldi gefahren, Straße heißt wohl Kölnberg – oder so. Hinter einem der dort parkenden LKW sah ich zunächst eine dunkle Gestalt, zögerlich kam sie an den Wagen; auf die Frage wie sie heiße, sagte sie, ich solle mir einen Namen aussuchen. Okay. Steffi oder Ricarda dann eben halt (sie erinnerte mich von Aussehen und Figur her an eine ehemalige Kommilitonin, ist schon etliche Jahre her). Schwupps saß sie neben mir, wir unterhielten uns etwas. Sie erzählte, sie brauche Geld, ihr heutiges Praktikum bei einer Apotheke habe ein jähes Ende gefunden – nach drei Wochen (komischerweise wollte sie am Ende unseres Gespräches auch zu einer Apotheke gebracht werden, das „Praktikum“ schien wohl doch noch fortzudauern).

Steffi bzw. Ricarda war durstig, ob ich was Geld für sie hätte, sie wolle sich etwas kaufen. Ich schaute ihr tief in die Augen und erklärte, dass wenn man an einer Tankstelle etwas kaufe, man dumm und dämlich sein müsste, kostet dort etliches 3 x Mal so viel als wenn man zur rechten Zeit etwas im herkömmlichen Supermarkt einkauft. Solchermaßen wurde ihr eine Flasche aus meinem Gerolsteiner Mineralwasser-6-Pack spendiert. Sie trank und rülpste sodann am laufenden Band. Dann fragte ich sie, was sie hier denn mache?

„Geldprobleme…“ stammelte sie.

Wer nicht? Ich fragte, was sie genau gedenke mir gegen ihre Geldprobleme anzubieten. Sie sagte direkt, dass sie keine Nutte sei, auch keine Prostituierte. Natürlich nicht.

„Gut, verstehe, nur gelegentlich, wenn die Kohle knapp oder aus ist?!“

Ich sagte ihr, dass man das Geld auch weglassen könne, falls sie des Geldes wegen moralische Probleme habe. Sie sagte dann erst ja, schob eine 2minütige Denkpause ein und erkannte zutreffend dann:

„Wenn wir was ohne Geld machen, dann habe ich aber doch nachher immer noch Geldprobleme, oder?“

Ich schaute ihr tief in die Augen und räusperte mich mit einem lauten „hmmm“ und sagte ihr, dass sie eventuell Recht haben könnte. Ich fragte sie dann, was sie will – wie viel sie will?

„Ich könnte dir einen bla*en, natürlich mit Gummi für 50 Teuros…“

„So so…“

„Ich könnte dir einen runterholen, natürlich mit Gummi für 40 Teuros“

„So so – lass mich raten und für 30 Teuros fi**st Du, natürlich mit Gummi?“

„Nein, ich schlaf nur mit meinem Freund – so was biete ich gar nicht an und was machen wir? Bin ich zu teuer? Hast Du Gummis?“

„Erheblich zu teuer. 30 Teuros sind okay für alles. Du hast keine Gummis?“

„Ich hab Geldprobleme, aber für 30 mache ich nichts; ich hatte kein Geld um Gummis zu kaufen...“

Es folgten Ausführungen, dass ihre Schwester, ihre Freundin und überhaupt alle Freundinnen schwanger seien, man habe kein Geld für Gummis, das sei alles so schlimm und überhaupt. Im Folgenden erklärte ich ihr noch etwas über die „Einflugschneise des Baurechts“, Bebauungs- sowie Flächennutzungspläne sowie Misch-, Wohn- und Gewerbegebiete sowie was ein Sperrbezirk und eine Satzung sind und wie alles zustande kommt. Dieses auf ihre Frage hin, wo sie stehen dürfe und was überhaupt ein Sperrgebiet sei und überhaupt – warum ich ihr nicht einfach so was Geld geben würde (ohne Gegenleistung)?

Solchermaßen verabschiedeten wir uns voneinander, sie stieg aus und gesellte sich zu jemand anderem. Für denjenigen, der sich interessiert: 18 – 20 Jahre jung, 175 cm groß, mollig, braune lange leicht gelockte Haare, Brille, graue Jeans, blaue Jacke bzw. Mantel. Steht wohl ab und an im Monat hinter den LKWs Am Kölnberg/Aldi in Köln-Meschenich.

Eingetragen von Franzfilisur am 02.09.2010 um 08:23 Uhr
Nix mehr los?

Hi, ich war gestern auf dem Militärring unterwegs. Ist hioer alles tot? Wenn mal 5 Frauen dort waren, mehr war nciht.


Eingetragen von Viator am 22.08.2010 um 22:42 Uhr
Geestemünderstraße

Hallo Gemeinde,

die Geestemünderstr. wäre diejenige im Industriegebiet zwischen Köln und Leverkesen, zwischen Neusser und Emdener, richtig?

Außerdem wollte ich die Puffs in G27 und E80 besuchen. Wo soll ich aber mein Auto parken?

Vielen Dank im voraus! :o)

Eingetragen von Nina am 24.07.2010 um 13:15 Uhr
Neue Mädels am Eifeltor

In dem Wohnmobil von Tina, die vor einiger Zeit aufhörte, ist nun Jasmin.

Jasmin ist Anfang Zwanzig, schlank, blonde schulterlange Haare. Tagsüber.

In dem Wohnwagen hinter dem grünen werkelt nun Nicky.
Schwarze halblange Locken,weibliche Figur, aber nicht dick, auch Anfang Zwanzig.
Sie ist ab 21 Uhr bis nach 2 Uhr dort.


Nina

Eingetragen von Hutzelmann am 26.04.2010 um 08:38 Uhr
Eigelstein u. Umgebeung und Brühlerstraße

Nach einigen Jahren der "Enthaltsamkeit" bin ich in den letzten Wochen doch nochmal auf die Pirsch gegangen.
Mein Bericht zur Brühler Straße:
SILVIA, eine 24 jährige Bulgarin, 160 cm groß,gepflegt, braune lange Haare, etwas pumelig, offenes und freundliches Wesen, spricht etwas Deutsch- kann ich empfehlen.Sie macht Französich "ohne",wenn die Sympatie und der Eindruck stimmt.Ansonsten das andere normale Programm, bei mir bisher ohne Zeitdruck zu normalen Preisen.
Eigelstein:
JASEMIN, eine etwa 33 jährige Deutsche, braunes mittellanges Haar, (mittel)schlanke Figur,gute Kommunikation- freundlich, offen und nicht zickenhaft.Sehr gepflegter,ansehlicher fraulicher Körper.Sie geht meißt alleine und fällt so nicht direkt als "Liebesdienerin" auf.In einem Auto mitfahren , möchte sie nicht
-kann ich verstehen-, wenn man Sie sieht.Wir waren in einem Hotel. Es war ein Inclusivpreis vereinbart, der für Ihre ANgebotene und DARrgebotene Leistung mehr als gerechtfertigt war. Es war ein sauberes kleines Zimmer mit Duschmöglichkeit.Nach einigen Minuten Unterhaltung - vorher und nachher,war ich überzeugt, dass ich nicht zum letzten Mal bei ihr war.
Zum Maistechen werde ich dann wieder mal nachschauen kommen, was geht.

Eingetragen von KingM am 20.04.2010 um 10:31 Uhr
Superschöne knackige Russin mit Zungenküssen im Gereonswall 27

Hallo Leute,

im Gereonswall 27 (so ca. ab 16-22 Uhr), ganz oben, hinter der allerletzten Türe im Dach werkelt wieder die superschöne Diana, 21 Jahre aus Russland mit richtig knackigen Ti**en.

Sie besitzt einen tollen Körper, super D-Ti**en und macht für 30 € Bla*en ohne, GV mit und richtiges Küssen mit Zunge, was super selten vorkommt in diesem Preissegment.

Am besten vorher nicht nach den Extras fragen, sondern nur GV, OV für 30 € vereinbaren. Dann im Zimmer einfach versuchen, mehr zu bekommen, klappt immer, wenn sie geil ist.

Eine supertolle Frau. Bitte behandelt sie freundlich und zuvorkommend, trotzdem bei ihr und auch den anderen Mädels zwar freundlich, aber immer selbstbewusst und bestimmt auftreten.

Gruß
Euer KingM

Eingetragen von Alter Haase am 05.04.2010 um 01:22 Uhr
(Fast) überall in der Welt zu Hause



Hallo Nina,

ja, meine Einflugschneise befindet sich seid Ende Januar, den Grund hast Du wahrscheinlich im RF gelesen, hast Dich ja dort auch zu Wort gemeldet, auch wieder im Ruhrpott. Zu meiner Jugendzeit, so vor 15-20 Jahren, bin übrigens letzte Woche 39 geworden, habe ich mich weit verstreut in Deutschland rumgetrieben. Frankfurt a.M., Mainz, Wiesbaden, Bonn, München, Dortmund, Bochum, Essen, Oberhausen, Duisburg und natürlich dat schöne Kölle zählten dazu. Habe übrigens auch schon vor Deiner Tür gestanden am Eifeltor.

Ja Du hast Recht, das, was da bei Linda in Duisburg abgegangen ist geht überhaupt nicht. Und das so nen Penner nicht den Schneid hat, sich hier dazu zu äußern ist auch das Letzte, habe zwar versucht mit hairylover darüber zu diskutieren, aber entweder konnte oder wollte er es nicht kapieren.

Liebe Grüße,

Alter Haase


Eingetragen von Nina am 04.04.2010 um 18:48 Uhr
alter Haase

mal eine Frage. Bist Du im Ruhr *. denn auch vertreten?

Ich finde es auch nicht okay, sich hier in die Pfanne zu hauen.
Und dann noch nichtmal dazu stehen, noch schlimmer.


Ach ja,

ich wünsche Euch allen frohe Ostern!!



Nina

Eingetragen von Puffveteran am 30.03.2010 um 14:51 Uhr
Melanie auf der Brühler Landstraße

Ich mag den Kölner Strich nicht. Dort ist es duster; zappen-duster. Nach Anbruch der Dämmerung sinken die Lichtverhältnisse auf Untertageniveau. Lampen und Straßenlaternen scheinen nur andernorts zu existieren. Dennoch brauchte man Abwechslung. Ich brauchte solche. Nachts.

In Köln angelangt fast dasselbe Trauerspiel wie in Bonn; teilweise noch besetzte Wohnwagen am Heeresamt und dessen näherer Umgebung; eine dunkle Unterführung dazwischen. Lichterketten, Teelichter. Trallala.

An der Brühler Landstraße stand bei dem Y-Fahrbahnverlauf an der vorletzten Ampel vor der kreuzenden Militärringstraße Melanie (Anfang 20), eine aus Hannover stammende DL, die in Düsseldorf lebt, aber in Köln anschafft. In letzterer Zeit auch öfters mit Bonner „Klienten“. Minirock, Nylons, schwarze Lederjacke, weißes Top. Und Pumps. Schwarze Pumps. Von der Figur vielleicht etwas drall, nichts desto trotz aber lecker. Sie bot 30 Teuros für FM nebst GV. Sie wurde geladen nachdem mir eine andere – bedauerliche zahnlose DL – zuvor „alles“ für 20 € nebst Taxi-Homebring-Service angeboten hatte, was ich jedoch aufgrund deren „Verwesungsgrades“ charmant ablehnte.

Ob ich einen Platz kennen würde? Nein, ich kenne keinen Platz und Du? Okay, dann an der Ampel links und dann wieder rechts, da kann man aktiv sein. Nicht wirklich. Autos rasten an einem vorbei, bremsten ab und beschleunigten wieder. Kein stilles Örtchen hier. Bereits jetzt Abzug in der C-Note.

Melanie entkleidete sich nicht, der Rock wurde etwas über ihre Hüften geschoben, ihr Slip über die linken Schamli**en zur Seite gezogen; wenigstens rasiert. Das Pneu wurde auf den schlaffen Schwan(z) montiert, dann gewi**st; zusätzlich durchschnittlich gebla*en. Nach der Ouvertüre folgte leidlicher Geschlechtsverkehr. Mit v-artig gespreizter Hand wurde das Pneu gehalten, damit dieses ja nicht abrutschte und wer weiß was verursachen würde. Die andere Hand hielt den Slip zur Seite gezogen. An ihre Möpse konnte ich nicht ran, da die Lederjacke lediglich im oberen Drittel etwas geöffnet verblieb. Ihre Nylons gaben mir den Rest als sie mir sagte, ich möge mich beeilen. Wahrscheinlich wartet Ihr Chef schon in einem schwarzen Mercedes ML Geländewagen.

Dann Ihre alles entsch**dende Frage, ob ich auf Robbie Williams stehen würde. Selbstverständlich. Ich mag ihn ebenso wie ich auf Klappspaten stehe. Ehrlich? Nein, nicht wirklich. Wir „Maulwürfe“ stehen nur auf gute Handwerksmaterialien. Und was machst Du mit dem Klappspaten? Ich grabe Löcher. Tiefe, große Löcher. Und wozu? Bis ich auf Erdöl oder Gold stoße. Und hast Du hier schon welches gefunden? Nein, bedauerlicherweise nicht. Sonst irgendwas? Ja! Und was? Reine Scheiße!

Ich schaue sie an und lächle charmant als sie mir sagt, dass ich nett sei und ich sie aus dem Wagen entlasse. Resümee: Kurze blonde Haare; 170 cm groß; etwas draller aber schöne weibliche Körperformen; vermutlich dicke Ti**en, die ich aber nicht gesehen habe; rasierte Musche und hübsch geschminkt. Abzug in der B-Note fürs Nicht-Ausziehen. Abzug in der A-Note wegen mangelnder Performance beim Lutschen, wegen fachungerechten Gummiumgangs, Zeitdrucks und dem Hinweis, man müsse „jetzt“ fertig werden, das gäbe ja nix mehr. Keinerlei Wiederholung. Ende und Aus.

Eingetragen von germanguido am 29.03.2010 um 18:36 Uhr
@ der neue Bonner

Wahrscheinlich bist Du falsch gewesen, aber nur geringfügig. Von der Neusser in die Geestemünder ist schon richtig, dort bis zur ersten Ampelkreuzung. Ungefähr 20 Meter VOR der Ampel geht links ein unscheinbarer kleiner Weg ab, da kommst Du dann auf das Verrichtungsgelände. 1.15 Uhr ist außerdem trotzdem auch so schon ziemlich spät, denn soweit ich weiß ist dort um 1 Uhr oder sonst spätestens um 2 Uhr Feierabend. Offen ist ab mittags um 12 Uhr und dazwischen findest Du eigentlich immer irgendwelche Frauen, die vor Ort sind. Mal mehr, mal weniger. Sollten die "Geschäftszeiten" nicht mehr aktuell sein, kann das ja vielleicht mal jemand korrigieren. Ich bin da selbst schon eine Ewigkeit nicht mehr gewesen.

Viel Erfolg beim nächsten Mal!

Eingetragen von derneuebonner am 29.03.2010 um 10:38 Uhr
Geestemünder wie leer ???!!!

Geestemünder wie leer ???!!!

hallo liebe mitleser,

da in bonn ja nicht mehr all zu viel los
ist, und sich die gelegenheit ergab,
habe ich samstag gegen 01:15 die geestemünder str.
besucht.

nun mein problem:
zu besagter zeit war ich das einzige fahrzeug im gesamten
gebiet, alles schlief, und weit und breit nichts von mädels zu sehen
daher meine frage: gibt es bestimmte zeiten, und war ich eventuell im
falschen gebiet unterwegs ???

ich fuhr aus richtung neusser straße die gesamte geestemünder str
durch bis zum rheinufer...dabei befuhr ich auch die straße bei remondis
rein, aber es war garnichts los...könnt ihr mir etwas genauer sagen, wann und
wo etwas los ist ???
die verrichtungsboxen habe ich auch nicht bewusst erkannt, und bei google
maps sind diese auch nicht irgendwie zu erkennen...

bitte um mithilfe...

Eingetragen von Merlin am 18.03.2010 um 22:52 Uhr
Dalin auf der Geestemünder

Hallo zusammen,

lang, lang ist es her, dass ich etwas hier schrieb.
Das lag aber mehr daran, dass es ausser den hervorragenden Begegnungen mit Vera/Barabara nichts zu berichten gab.
Heute jedoch war ein geiler Tag. Erst das tolle Wetter und abend so 14°, also dacht ich mir, fahr mal zu Geeeste, schau was da ist.
In der ersten Runde nur der übliche Kram, der mich nicht antörnt. Also noch fix Kippen von der Tanke geholt und wieder rein dort.
Da stand dann Dalin, ca. 165cm groß, eher kurze bis mittellange dunkle Haare, und jeder cm der Proportionen an der richtigen Stelle. Geile mittelgröße feste Möpse, einen geilen A*sch, da passt wirklich fast alles. Das alles in schlichte enge Jeans und enges Oberteil gehüllt.
Ich wollte erst gar nicht anhalten, weil ich dachte, das gibt eh nur wieder so ein "Äh, Französisch ohne Gummi mach ich nicht".
Aber weit gefehlt, als ich das später erzählte, antwortete sie nur "Ich bin doch nicht von gestern "
Naja, aber kommen wir zum wesentlichen.
Dalin verpasste mir einen BlowJob, dass mir Hören und Sehen verging. Ich wollte einen geilen BJ, mit Eier lecken und dann draussen vor dem Auto ihr schön auf die Ti**en spr**zen. Und genau das bekam ich auch. Als sie nach ein paar Minuten merkte, dass sie mich total antörnte, kam sie erst richtig in Fahrt. Das kleine Luder räkelte sich da vor mich mit dem Schw**z im Munde, dass ich dachte, dass kann doch nicht wahr sein. Immer schön genau so, dass ich ja alles genau sah, immer Ihre geilen Ti**en in Pose gebracht, an denen sie sich auch noch selber rumspielte (sofern ich sie nicht grade in der Hand hatte , so dass ich mir vorkam, wie in einem erstklassigen Porno. Auf ein gestöhntes "Ja tiefer" nahm sie den kleinen bis zum Anschlag rein, und machte das zu einer wirklich feuchten Sache. Das kleine süße Miststück wollte mich voll aufgeilen, und mich trotzdem perfekt abspr**zen lassen, und genau das tat sie dann auch. Hockte sich schön vor mich hin und holte mir jeden Tropfen aus dem Schw**z und verrieb es sich auf den Ti**en.
Das ich so etwas jemals auf dem Strassenstrich erlebe, hätte ich nie gedacht. Das war echt ein geiler Porno pur, den die kleine mir da geboten hat. Ein halt perfekter BJ.
Bezahlt habe ich dafür 35 EUR, wobei sie sich auf das von mir geforderte 30 ja, 35 wenn es gut war, sofort einließ. Sie wüßte was sie kann, antwortete sie nur.
Das ist fast immer ein gutes Zeichen!

Ihr Programm bietet Franze mit/ohne und Verkehr, keinerlei Extras, hinspitzen wo man will ausser ins Gesicht (ist wohl bei etwas längerer Bekanntschaft auch drin, denke ich mal).

Der einzige Wehrmutstropfen, der mir bleibt lautet:
Warum, verdammt, hab ich sie nur nicht gefi**t

Sie ist wohl nicht regelmäßig anwesend, aber solltet Ihr sie mal sehen, schlagt zu, kann ich Euch nur empfehlen.


Eingetragen von Antonio Fernandez Torres am 27.02.2010 um 15:03 Uhr
Naja, über 30 Euro darf man sich eigentlich auch nicht beschweren. Da bekommt noch jeder Hartz IV Empfänger seinen Spass.

Eingetragen von KingM am 26.02.2010 um 13:21 Uhr
* * * E80 und G27 nur noch 20 € für Franze u. Verkehr * * *

Hallo Leute,

ich hab erfahren, dass die beiden Puffs in der Eintrachtstr. 80 bzw. Gereonswall 27 jetzt für Verkehr u. Französisch zusammen nur noch 20 € nehmen.

Ist das nicht genial? Die Mädchen versuchen zwar teilweise immer noch, höher zu gehen, aber laut Vorgabe sollen sie nur noch 20 € nehmen.

Ich finde das super. So versuchen die Betreiber, der Flaute durch die Krise entgegenzuwirken.

Also, ich werde da nur noch hingehen, denn das sind endlich mal angemessene Preise. Wenn ihr da seid, dann fragt nach dieser Vorgabe. Ich find das ein spitzen Angebot.

Eingetragen von Puffveteran am 06.02.2010 um 13:40 Uhr
@ Stephen

Das sind (gemütliche) Laufhäuser kleineren Umfangs; in der E80 dürften um die 20 Damen, in der G27 um die 10 Damen buchbar sein. Vom Eigelstein an der Eintrachtstraße 80 (E80) belegenen Laufhaus erreicht man die zum Gereonswall belegene G27 in nur wenigen Gehminuten zu Fuss - liegt quasi um die Ecke. Die Parksituation vor Ort ist schwierig, man kann und sollte das SATURN-Parkhaus benutzen und den Rest zu Fuss erledigen.

Eingetragen von Stephen am 05.02.2010 um 22:40 Uhr
Gereonswall 27 und Eintrachtstrasse 80

Hallo Gemeinde,

ich bin neu hier. Was sind G27 und E80? Puffs oder strassenstriche?

Danke im voraus!
Stephen

Seite:
1234567891011121314151617181920
2122232425262728293031323334353637383940
4142434445464748495051525354555657585960
6162636465666768697071727374757677787980
81828384858687888990919293949596979899100
101102103